ACHT CAETANO WASSERSTOFFBUSSE FÜR TMB BARCELONA - H2 News - H2Mobilitaet

H2 News - H2Mobilitaet

Spendenbutton Paypal
Kontakt       Impressum
Spendenbutton Paypal
Kontakt       Impressum
Direkt zum Seiteninhalt

ACHT CAETANO WASSERSTOFFBUSSE FÜR TMB BARCELONA

H2Mobilitaet
Der spanische Hersteller CaetanoBus wurde kürzlich von Transports Metropolitans de Barcelona (TMB) mit der Lieferung von acht H2.City Gold Wasserstoffbussen bis Ende 2021 beauftragt.


©Caetanobus

Die Transports Metropolitans de Barcelona (TMB) ist das wichtigste öffentliche Verkehrsunternehmen in Barcelonas Metropolregion und betreibt eine Flotte von mehr als 1100 Bussen auf 102 verschiedenen Linien. TMB arbeitet derzeit an der Modernisierung seiner Busflotte mit emissionsfreien Fahrzeugen. Die Anschaffung der acht Wasserstoffbusse durch TMB wird durch das europäische JIVE-2-Programm zur Förderung von Brennstoffzellenfahrzeugen unterstützt, das von der Europäischen Union kofinanziert wird. Darüber hinaus wird TMB zusammen mit dem Zona Franca Consortium (CZFB) eine Anlage zur Herstellung, Lagerung und Betankung von Wasserstoff bauen, die auch für Nutzfahrzeuge ausgelegt ist. Da es sich um die erste Wasserstofftankstelle dieser Art in Spanien handelt, wird die Anlage neben den Brennstoffzellenbussen von Caetano möglicherweise auch für andere Flotten und private Brennstoffzellen-Elektrofahrzeuge geöffnet.
"Wir sind sehr erfreut, dass unsere H2. City Gold von TMB ausgewählt wurden und wir das Projekt von TMB und Zona Franca Consortium für eine umweltfreundlichere Flotte unterstützen dürfen. Es freut uns unsere Wasserstoffbusse nach Barcelona zu liefern", so Kohei Umeno, Chief Commercial Officer bei CaetanoBus.
Die bestellte H2. City Gold Busse werden mit Toyota Brennstoffzelle ausgestattet und bieten eine Reichweite von über 400 Kilometern mit einer herausragenden Kapazität von 94 Passagieren. Die acht Niederflurfahrzeuge mit drei Türen werden sowohl für die Fahrgäste als auch für den Fahrer USB-Anschlüsse installiert haben, um das Aufladen mobiler Geräte während der Fahrt zu ermöglichen.
Darüber hinaus werden die neuen Busse mehrere Sicherheitsmerkmale enthalten, die den Fahrer unterstützen und zur Verbesserung der Verkehrssicherheit beitragen werden, wie z. B. ein Videoüberwachungssystem, Kameras als Ersatz der herkömmlichen Flügelspiegel sowie Totwinkelassistenzsysteme (Mobileye Shield Plus), um gefährliche Situationen für Fußgänger und Radfahrer zu vermeiden.
Die Präsidentin von TMB, Rosa Alarcén, betonte: "Als Unternehmen mit führungskraft sind wir der Innovation und dem Kampf gegen die Umweltverschmutzung in Städten verpflichtet. Um bei der nachhaltigen und effizienten Mobilität an vorderster Front zu stehen, gehen wir den Schritt, die ersten Wasserstoff-Brennstoffzellen-Busse in Spanien zu kaufen, und fördern die Mobilität der Zukunft mit dem Bau einer Wasserstoffanlage, die die Produktion von grünem Wasserstoff aus erneuerbaren Quellen ermöglicht."




Zurück zum Seiteninhalt