H2 NEWS

Blog

Spendenbutton Paypal
Kontakt       Impressum
Spendenbutton Paypal
Kontakt       Impressum
Spendenbutton Paypal
Kontakt       Impressum
Direkt zum Seiteninhalt

Grünes Fliegen – Abheben mit Wasserstoff

Der Flugverkehr ist nicht gut fürs Klima. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) forscht, wie Fliegen mit alternativen Flugzeugantrieben sauberer werden kann. Björn Nagel ist Gründungsdirektor des Instituts für Systemarchitekturen in der Luftfahrt und erläutert im Interview die Vor- und Nachteile vom Wasserstoff-Antrieb.

RWE tritt "Europäischer Allianz für sauberen Wasserstoff" bei

Die jüngst gegründete „Europäische Allianz für sauberen Wasserstoff” ist Teil der europäischen Wasserstoffstrategie. Sie setzt sich für einen ambitionierten Einsatz von Wasserstoff (H2) bis 2030 ein. Dabei soll die kohlenstoffarme Produktion von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien ausgebaut werden.
pressebox.de | 12/8/2020

DLR und MTU Aero Engines erforschen Flugantrieb mit Brennstoffzelle

Emissionsfreies Fliegen lautet das große Ziel der zivilen Luftfahrt. Realisieren lässt sich Emissionsfreiheit am Himmel langfristig zum Beispiel durch die Wandlung von Wasserstoff in Strom und damit die umweltfreundliche Elektrifizierung des Antriebs. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und die MTU Aero Engines setzen dazu auf einen Brennstoffzellen-Antriebsstrang, den sie gemeinsam entwickeln und validieren wollen.

Ministerpräsident Stephan Weil eröffnet FAUN-Produktion für Nutzfahrzeuge mit Wasserstoffantrieb

Am Mittwoch, 5. August 2020, hat der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil den offiziellen Startschuss für die Serienproduktion wasserstoffbetriebener Nutzfahrzeuge bei FAUN in Osterholz-Scharmbeck gegeben. Gemeinsam mit dem Osterholzer Landrat Bernd Lütjen, Osterholz-Scharmbecks Bürgermeister Torsten Rohde, FAUN-CEO Patrick Hermanspann, FAUN-CFO und im Ehrenamt Präsident der IHK Stade Matthias Kohlmann sowie FAUNGesellschafter Dr. Johannes F. Kirchhoff zerschnitt der Ministerpräsident das
symbolische, blaue Band.

Neue Wasserstoffbusse für Frankreich

Die Französische Zentrale für den Kauf des öffentlichen Verkehrs (CATP) hat kürzlich ein Ausschreibung für Wasserstoffbusse in 10 und 12 Metern Höhe durchgeführt. Die französische Gruppe Safra wurde mit ihrem Businova H2 ausgewählt.
h2-mobile.fr | 6/8/2020
Zurück zum Seiteninhalt