Wasserstoff-Unternehmen McPhy und Nel Asa - Ballard Power und Audi unterzeichnen Absichtserklärung (MoU) über die Nutzung eines neuen Brennstoffzellensystems - H2Mobilitaet

Ballard Power und Audi unterzeichnen Absichtserklärung (MoU) über die Nutzung eines neuen Brennstoffzellensystems - H2Mobilitaet

Spendenbutton Paypal
Kontakt       Impressum
Spendenbutton Paypal
Kontakt       Impressum
Direkt zum Seiteninhalt

Wasserstoff-Unternehmen McPhy und Nel Asa

H2Mobilitaet
Veröffentlicht von h2mobilitaet.net in Börse/Finanzen · 7 August 2020
Tags: WasserstoffAktienVergleich
jahres Kursverlauf: links McPhy, rechts Nel Asa

McPhy und Nel Asa haben ein ähnliches Produktportfolio rund um die Wasserstoff-Wertschöpfungskette und bieten unter anderem Elektrolyseure zur Erzeugung von Wasserstoff an. Sieht man sich aber die Kennzahlen der beiden Unternehmen an, dann zeigen sich deutliche Unterschiede. Beide machen zwar noch verluste, bei Nel Asa aber liegt die Eigenkapitalrendite (ROE) bei minus 9,3 Prozent und ist damit deutlich besser als bei McPhy mit minus 35,6 Prozent. Auf die ROE Kennziffer legt etwa Investorenlegende Warren Buffett besonderen Wert. Die operative Marge liegt bei Nel bei -48,9 Prozent, auch hier hat Mcphy mit -57,5 Prozent die schlechteren Zahlen. Das bedeutet, pro Euro Umsatz verbrennt MyPhy derzeit mehr Geld als Nel.
Auch bei der Verschuldung schneidet den Daten zufolge Nel besser ab als McPhy. So kommen die Norweger beim Verhältnis Fremdkapital zu Stammkapital auf 6,6 Prozent, während es die Franzosen auf 17,3 Prozent bringen. Somit ist im Vergleich der beiden Wettbewerber McPhy der höher verschuldetete. Dennoch aber ist die McPhy-Aktie gemessen am Kurs-Buchwert-Verhältnis (KBV) teurer als Nel, ein Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) gibt es nicht, da beide Unternehmen ja Verluste schreiben. So wird derzeit an der Börse für McPhy-Aktien das 17,3 fache des Buchwerts bezahlt, für Nel Asa dagegen das 8,6 fache.




Zurück zum Seiteninhalt