Kontakt      Impressum
Direkt zum Seiteninhalt

DUISBURG SETZT AUF WASSERSTOFFBUSSE

H2Mobilitaet
Die Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) hat 25 Wasserstoffbusse bei Solaris bestellt, dies ist der erste Schritt, um ihre Flotte bis 2030 komplett emissionsfrei zu machen. Die Inbetriebnahme ist ab 2024 geplant. Mit dieser Entscheidung zeigt die Duisburger Verkehrsgesellschaft AG ihr Engagement für eine nachhaltige und umweltfreundliche Mobilität. Die Wasserstoffbusse werden dazu beitragen, die CO2-Emissionen zu reduzieren und die Luftqualität in der Stadt zu verbessern. Dies ist ein wichtiger Schritt, um die Klimaziele zu erreichen und eine lebenswerte Umwelt für zukünftige Generationen zu schaffen. Bestellt wurden 11 Modelle des Typ Urbino 12 hydrogen und 14 Modelle der Gelenkversion Urbino 18 hydrogen. Diese Busse werden die ersten Wasserstofffahrzeuge in der Stadt sein, die Auslieferung ist für 2024 für die Solaris Urbino 12 hydrogen und für Mitte 2025 für die Solaris Urbino 18 hydrogen geplant.

Urbino 18 hydrogen
© Solaris Bus & Coach sp. z o.o.

"Mit der Bestellung der ersten 25 Wasserstoffbusse gehen wir einen weiteren wichtigen Schritt, um den ÖPNV in Duisburg komplett emissionsfrei und nachhaltig zu gestalten. Mit dieser Transformation leisten wir einen entscheidenden Beitrag zum Klimaschutz und zur Steigerung der Lebensqualität in Duisburg", erklärt DVG-Geschäftsführer Marcus Wittig.

"Ich bin stolz darauf, dass wir Teil dieses bedeutenden Wandels im Stadtverkehr in Duisburg sein können. Die Implementierung einer sicheren, zuverlässigen und umweltfreundlichen Wasserstofftechnologie wird die Emissionen in der Stadt weiter reduzieren. Das einzige Nebenprodukt des Betriebs der Urbino-Wasserstoffbusse ist Wasserdampf. Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit DVG", sagte Olivier Michard, Solaris-Vorstand und verantwortlich für Vertrieb, Marketing und After Sales.

Die Modelle Urbino 12 hydrogen und Urbino 18 hydrogen, die in wenigen Monaten in Duisburg auf die Straße kommen werden, sind leise und emissionsfreie Fahrzeuge, die mit Wasserstoff-Brennstoffzellenenergie betrieben werden. Der Urbino 12 wird mit 70 kW Brennstoffzellen betrieben, der Urbino 18 mit 100 kW. Die Wasserstoffbusse von Solaris verfügen über einen elektrischen Fahrmotor mit 160 kW im 12-Meter-Modell und 240 kW in der Gelenkversion. Darüber hinaus werden die bestellten Fahrzeuge mit Solaris High Power-Batterien ausgestattet, die eine zusätzliche elektrische Energiespeicherung ermöglichen. In Solaris-Wasserstoffbussen wird Strom durch umgekehrte Elektrolyse von Wasser erzeugt und direkt an das Antriebssystem übertragen, wodurch diese Fahrzeuge umweltfreundlich und ohne schädliche Emissionen sind.



Es gibt noch keine Rezension.
0
0
0
0
0

Bewertungen zu h2mobilitaet.net
Copyright © 2020-2024 H2Mobilitaet.net
Webwiki Button
gehostet mit 100% Ökostrom von all-inkl.com
Zurück zum Seiteninhalt