Forschung und Entwicklung - H2 News - H2Mobilitaet

H2 News - H2Mobilitaet

Spendenbutton Paypal
Kontakt       Impressum
Spendenbutton Paypal
Kontakt       Impressum
Direkt zum Seiteninhalt

WASSERSTOFFBETRIEBENE SCHWERE NUTZFAHRZEUGE KÖNNTEN BEDEUTENDEN BEITRAG ZU KLIMAZIELEN LEISTEN

Ein Team des Instituts für transformative
Nachhaltigkeitsforschung (IASS) hat den hypothetischen Umstieg auf Wasserstoffantriebe an mehreren
Szenarien untersucht. Das Fazit: Wasserstoffbetriebene Mobilität könnte die Treibhausgasemissionen
reduzieren und die Luftqualität deutlich verbessern – insbesondere bei schweren Nutzfahrzeugen wäre
dies eine Änderung mit großer Wirkung.

"FORTSCHRITT IST KEIN SELBSTZÜNDER"

Prof. Dr. Wolfgang Reitzle hat anlässlich der Verleihung des Nicolaus August Otto Awards erhebliche Nachbesserungen der Bundesregierung in ihrer Wasserstoff-Strategie gefordert.
„Sieben Milliarden Euro über zehn Jahre und zwei Milliarden für internationale Kooperationen bleiben noch weit hinter dem zurück, was notwendig wäre.“
Deutz/Pressebox | 11/11/2020

FORSCHUNGSVEREINIGUNG VERBRENNUNGSKRAFTMASCHINEN (FVV) VERSTÄRKT WASSERSTOFFFORSCHUNG

Die Forschungsvereinigung Verbrennungskraftmaschinen (FVV) weitet die vorwettbewerbliche Industrielle Gemeinschaftsforschung (IGF) an wasserstoffbetriebenen Verbrennungskraftmaschinen und Brennstoffzellen erheblich aus. Zwölf neu initiierte Vorhaben ergänzen die bereits laufende Forschung und sollen so die Umsetzung der deutschen und der europäischen Wasserstoffstrategie beschleunigen. Ziel der Forschungsvereinigung ist es, die Defossilisierung der kompletten Energiekette voranzutreiben.
Zurück zum Seiteninhalt