Öffentliches Leben - H2 NEWS

Blog

Spendenbutton Paypal
Kontakt       Impressum
Spendenbutton Paypal
Kontakt       Impressum
Spendenbutton Paypal
Kontakt       Impressum
Direkt zum Seiteninhalt

Neue Wasserstoffbusse für Frankreich

Die Französische Zentrale für den Kauf des öffentlichen Verkehrs (CATP) hat kürzlich ein Ausschreibung für Wasserstoffbusse in 10 und 12 Metern Höhe durchgeführt. Die französische Gruppe Safra wurde mit ihrem Businova H2 ausgewählt.
h2-mobile.fr | 6/8/2020

Toyota Mirai für den ADAC Nordbayern

Der Fuhrpark des ADAC Nordbayern ist um einen Toyota Mirai erweitert worden. Der Regionalclub des ADAC mit über 1,1 Millionen Mitgliedern und Sitz in Nürnberg verfügt damit neben rein elektrisch betriebenen Fahrzeugen nun ebenfalls über eines mit Brennstoffzellenantrieb.
pressebox.de | 7/7/2020

Bund will bis zu 30 Millionen Euro für Ulmer Wasserstoff-Fabrik locker machen

Eine hochrangige Delegation um Steffen Bilger, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur und Koordinator der Bundesregierung für Güterverkehr und Logistik, besuchte das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) in Ulm. Die Gruppe wurde begleitet von Ronja Kemmer, Mitglied des Bundestages (Wahlkreis 291 Ulm/Alb-Donau) sowie Ulms Oberbürgermeister Gunter Czisch. Neben Trends aus der Wasserstoff- und Brennstoffzellenforschung wurde das Projekt „HyFaB-Baden-Württemberg“ konkretisiert. Mit dem Vorhaben wird das ZSW eine Forschungsfabrik für Brennstoffzellen bis 2021 in Ulm aufbauen, um die Voraussetzungen für die Industrialisierung der Technologie zu schaffen.
zsw-bw.de | 23/6/2020

Wien testet den Wasserstoffbus von Solaris

Der Wasserstoffbus Solaris Urbino 12 hydrogen setzt seine Tournee in Europa fort. Nach den Tests in polnischen, deutschen und italienischen Städten wurde das Fahrzeug in Wien vorgestellt. Die Wiener Linien, einer der größten öffentlichen Verkehrsanbieter in Europa, nahmen heute einen Solaris-Wasserstoffbus in ihre Flotte auf, wo er bis zum 12. Juni bleiben soll.
Solaris | 3/6/2020
Zurück zum Seiteninhalt